Diese Stiefschwestern sind lesbisch

Gedankenverloren drehte ich die Einladung zwischen den Fingern. Ich hatte sie beim Aufräumen gefunden. Zwei Monate war es nun her, dass mein Vater wieder geheiratet hatte, vier Jahre nach dem Tod meiner Mutter. Eigentlich freute ich mich ja für ihn, denn Elke, meine Stiefmutter, war wirklich eine ungewöhnliche Frau. Witzig, intelligent und schön. Wir hatten

Die Lust in der Rache

Das Mittagessen mit Friedrich Waldenberg fand bei ihm zu Hause statt, weil, wie er richtig meinte, das Gespräch nichts für fremde Ohren sei. Er schickte seinen Wagen, einen eleganten Jaguar mit einem feschen Chauffeur, um Amelie zuhause abzuholen. Der alte Herr erwartete sie am Fuß der geschwungenen Marmortreppe, die zu den Räumen im ersten Stock

Erlebnisse eines DWT

„Brav, meine kleine Zofe. Wie ich sehe hast du nichts verlernt. Geh dich waschen und dann können wir los. Deine Herrin Katrin wartet schon sehnsüchtig auf dich.» Mit heruntergezogener Gummimuschi watschele ich ins Bad und wasche mir meinen Schwanz. Muschi wieder hoch, Rock anziehen. Ein Blick in den Spiegel. Ja, geht. Ich stöckle zurück ins